Hausaufgaben Drucken


Anforderungen an die Hausaufgaben in Klassenstufe 3 und 4

Anforderungen an die Hausaufgaben in der Klassenstufe 1/2

 

Grundsätze zur Hausaufgabenanfertigung:

 

Hausaufgabenanfertigung ist Sch√ľler- Pflicht!

 

Hausaufgaben dienen vorwiegend der √úbung und Festigung

 

Hausaufgaben sollen den selbständigen Gebrauch der Arbeitsmittel trainieren

 

Rituale schaffen:

- Hausaufgaben  immer zur gleichen Zeit anfertigen, möglichst auch bei gleichen Bedingungen

 

- im Hausaufgabenheft nachsehen, Arbeitsmittel bereitlegen

 

- Hausaufgaben anfertigen, kontrollieren, ggf. berichtigen

 

- Arbeitsmittel aufräumen, Mappe packen

 

 

Eltern kontrollieren das Hausaufgabenheft einmal wöchentlich und unterschreiben

 

 

 

 

 

Klassenstufe/

Zeitumfang

Beispiele f√ľr schriftiche Hausaufgaben

 

Beispiele f√ľr m√ľndliche Hausaufgaben

 

Kl.1

ca. 15 min

 

 

 

 

 

- Aufgaben im Arbeitsheft lösen

- begonnene Aufgaben beenden, wenn   Arbeitstempo sehr langsam ist

- Buchstaben, Wörter, später Sätze abschreiben

- Ziffern schreiben

- Aufgaben rechnen (Add./ Subtr. bis 10 bzw. 20)

- Fehler aus Lernkontrollen berichtigen

- von Anfang an t√§glich Lesen √ľben

- Gedichte/ Lieder auswendig lernen

- Grundaufgaben lernen

- Forscheraufträge

 

 

 

 

Kl. 2

ca. 20 - 30 min

 

 

 

 

 

- Aufgaben im Arbeitsheft lösen

- nicht vollendete Aufg. beenden

- 2- 3 Sätze abschreiben oder besser

nachschreiben

- aus einem Text vorgegebene¬† Wortart heraussuchen und schreiben √ľben

- Aufgaben rechnen (Add./ Subtr./ Mult./ Div bis 100)

- Fehler aus Lernkontrollen berichtigen

- t√§glich Lesen √ľben, evtl. Fragen zum Text beantworten

- Gedichte/ Lieder auswendig lernen

- kleines 1x1 auswendig lernen

- Forscheraufträge

 

 

 

 

Klassenstufe/ Zeitumfang

 

Beispiele f√ľr schriftliche Hausaufgaben

Beispiele f√ľr m√ľndliche Hausaufgaben

Klasse 3 und 4

ca. 45 min

-         Aufgaben im Arbeitsheft lösen

-         Aufgaben im Buch lösen

-         begonnene Aufgaben beenden

-         Sätze oder Wörter berichtigen

-         Rechtschreibstrategien anwenden

-         Aufgaben zur Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division im Zahlenraum bis 1000 berechnen

-         Diagramme erstellen

-         Fehler aus Lernerfolgskontrollen und Klassenarbeiten berichtigen

-         Plakate anfertigen

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† B√ľchervorstellungen vorbereiten

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Lesetageb√ľcher vervollst√§ndigen

-         Wetterbeobachtungen protokollieren

 

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† t√§gliche Lese√ľbungen

-         kleines 1x1 auswendig lernen

-         Forscheraufträge

-         Gedichte oder Lieder auswendig lernen

-         Fachbegriffe lernen

-         Umfragen im Familien- bzw. Bekanntenkreis tätigen

-         Wetterberichte verfolgen

Grundsätze zur Hausaufgabenanfertigung:

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Hausaufgabenanfertigung ist Sch√ľlerpflicht!

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Hausaufgaben dienen vorwiegend der √úbung und Festigung, sie unterst√ľtzen die im Unterricht eingeleiteten¬† Lernprozesse.

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Hausaufgaben dienen zur Erziehung sorgf√§ltiger, vollst√§ndiger und p√ľnktlicher Ausf√ľhrungen von Auftr√§gen.

-         Hausaufgaben können auch der Vorbereitung von Unterrichtsvorhaben dienen.

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Hausaufgaben m√ľssen von den Sch√ľlerinnen und Sch√ľlern selbstst√§ndig angefertigt werden k√∂nnen.

-         Hausaufgaben werden im Klassenbuch vermerkt und in einer Übersicht an der Tafel schriftlich dargestellt.

-         Probleme bei der Abfertigung der Hausaufgaben werden in einem Gespräch zwischen den Erzieherinnen und Erziehern und den Lehrerinnen und Lehrern ausgewertet.

-¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Differenzierte Aufgabenstellungen bei den Hausaufgaben unterst√ľtzen die richtige Erledigung der Hausaufgaben.

-         Eltern kontrollieren das Hausaufgabenheft einmal wöchentlich und unterschreiben.


Anforderungen an die Hausaufgaben in der Doppeljahrgangsstufe 5/6

 

  • Hausaufgaben erg√§nzen die Unterrichtsarbeit und bieten die M√∂glichkeit zur Verarbeitung, Vertiefung und Anwendung des Erlernten wie auch der Vorbereitung weiterer Unterrichtsvorhaben.
  • Hausaufgaben stellen eine differenzierende, funktionale und effiziente √úbungsma√ünahme dar.
  • Hausaufgaben werden erteilt, damit sie den Lernprozess der SuS unterst√ľtzen und ihn dadurch f√∂rdern.
  • Hausaufgaben werden altersgem√§√ü gestaltet und erm√∂glichen eine eigenst√§ndige Erarbeitung.
  • Hausaufgaben sind wichtiger Teil des schulischen Unterrichts und werden in diesen in zeitlich angemessenem Umfang eingebunden.

 

Beispiele f√ľr schriftliche Hausaufgaben

Beispiele f√ľr m√ľndliche Hausaufgaben

 

  • Vervollst√§ndigen von Arbeitsb√∂gen
  • L√∂sen von Aufgaben im Arbeitsheft
  • L√∂sen von Lehrbuchaufgaben
  • orthographische und grammatische √úbungen
  • Fehlerkorrekturen ‚Üí Tests, LEK, KA
  • Abschreiben von Vokabeln
  • Anbahnung von Projekten bspw. Lesetagebuch
  • Vorbereiten verschiedener Pr√§sentationsformen

‚Üí Referate (bspw. Buchvorstellungen), Plakate, PPP

  • Gestaltung u. ggf. Erg√§nzung des Fachhefters
  • Recherchen ‚Üí Sammeln von Materialien
  • Differenzierung ‚Üí u.a. freiwillige HA zum Unterrichtsthema, Aufgaben mit unterschiedlichen Lernanforderungen bei Bedarf

 

  • Anwenden u. Lernen von Formeln
  • Wiederholung der Lerninhalte der letzten Unterrichtsstunde
  • Entwicklung der F√§higkeit, Daten aus Texten zu entnehmen
  • Sachverhalte in historische Bez√ľge oder aktuelle Kontexte einordnen
  • begr√ľndete Stellungnahmen zu Aussagen oder vorgelegtem Material durchf√ľhren
  • Anbahnung und Erweiterung von Arbeitsweisen ‚Üí Operatoren wie insbesondere beschreiben, erkl√§ren, vergleichen
  • Lernen von Vokabeln
  • Gestaltung von Dialogen, Rollenspielen
  • Auswerten von Karten
  • Auswendiglernen von Gedichten
  • Lesen von Ganzschriften

 

 

Umfang: ca.60 Minuten  pro Tag

Unterst√ľtzung durch die Eltern

  • Zur konzentrierten Erledigung der Hausaufgaben ben√∂tigen die Kinder eine¬†ruhige, ablenkungsarme Umgebung.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Auch ein ordentlicher Schreibtisch ist eine gute Voraussetzung f√ľr z√ľgiges Arbeiten.
  • Hausaufgaben m√ľssen ihren¬†festen Platz im Tagesablauf haben, der gemeinsam mit dem Kind festgelegt wird.
  • Jede¬†Sch√ľlerin / jeder¬†Sch√ľler f√ľhrt ¬†sorgf√§ltig ein Hausaufgabenheft und tr√§gt jeden Tag¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† die zu machenden Aufgaben f√ľr den Tag ein, an dem sie vorzulegen sind.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Die¬†Eltern kontrollieren die¬†Eintragungen im Hausaufgabenheft.
  • Die Hausaufgaben sollen¬†selbstst√§ndig durch die Sch√ľler erledigt werden.¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† Eltern d√ľrfen¬† ihre Kinder angemessen unterst√ľtzen, indem sie z.B. Vokabeln oder andere Dinge,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† die auswendig gelernt werden m√ľssen, abfragen. Die¬†Eltern l√∂sen allerdings die Aufgaben¬†nicht f√ľr¬†die Kinder ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬† ¬†¬† und¬†√ľben keinen Druck bei der Erledigung der Hausaufgaben aus.
  • Treten bei der Anfertigung der Hausaufgaben Schwierigkeiten in Bezug auf Umfang oder Schwierigkeitsgrad auf,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† erfolgt eine¬†R√ľckmeldung an die Fachlehrerin / den Fachlehrer, z.B. durch einen Eintrag ins Hausaufgabenheft.
  • Kann ein Kind (z.B. krankheitsbedingt) nicht am Unterricht teilnehmen,¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬†¬† muss es die vers√§umten Hausaufgaben schnellstm√∂glich nachholen.
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 31. Mai 2015 um 19:12 Uhr