Lebenskunde Drucken

Lebenskunde an der Amtsfeld-Schule

 

Lebenskunde gibt es schon seit 15 Jahren an unserer Schule. Im Durchschnitt besuchen 250 bis 300 SchĂŒler der Klassen 1 bis 6 jĂ€hrlich den werteorientierten Unterricht.

Verantwortlich fĂŒr den Inhalt zeichnet der Humanistische Verband Berlin.

Lebenskunde ist ein freiwilliges projektorientiertes Fach, das ohne Benotung den SchĂŒlern eine weltlich-humanistische Lebensorientierung gibt.

Lebenskunde kann als Bereicherung und ErgĂ€nzung zum Unterricht verstanden werden. Nicht nur die SchĂŒler profitieren von dem Unterricht, auch die Lehrer unserer Schule. SchĂŒler lernen Rechnen und Schreiben. Aber die vielen kleinen und großen Alltagsprobleme und die vielen Fragen, die sich daraus ergeben, können im regulĂ€ren Unterricht nur teilweise bewĂ€ltigt werden.

Lebenskunde bietet viele Möglichkeiten, um Erfahrungen der Kinder mit ihrer neuen Schulumwelt, Konflikte und Unsicherheiten aufzugreifen. Das Arbeiten in kleinen Gruppen bietet hierfĂŒr ideale Voraussetzungen.

 

Lebenskunde schon in der 1. Klasse?

Ja, warum nicht? Spielerisches und kreatives Lernen durch Rollenspiele, Malen, Kneten, Basteln und das Einbeziehen von Medien wie BĂŒchern, Musik, Fotografie und Film sind schon in der ersten Klasse möglich, um sich einem Thema mit allen Sinne zu nĂ€hern.

 

 

Hier einige Themen aus dem Lebenskunde-Unterricht der Kl. 1 bis 6:

 

Thema „Kann man Entspannung lernen und warum soll das fĂŒr mich gut sein?“, Kl. 1 – 6

Durch Traumreisen, Kinderyoga, Ausmalen von Mandalas, Stillespiele, Schokoladenprojekt, Übungen zu zweit lernen die SchĂŒler, die Ruhe zu genießen statt sie als Bedrohung zu empfinden.

 

Thema „Woher kommen wir, wohin gehen wir“, Kl. 3 oder 4

Woher kommt der Mensch? Was wĂ€re gewesen, wenn die Saurier nicht ausgestorben wĂ€ren? Warum sind die eigentlich so groß geworden und so plötzlich von der Erde verschwunden? Mit Hilfe von Filmen und BĂŒchern und eines Saurierprojektes setzen sich die SchĂŒler mit dem Thema auseinander.

 

Thema „Mut und Feigheit“, Kl. 3 oder 4

Wie gehe ich mit meiner eigenen Wut um?

Was tun, wenn andere mich bedrohen?

Was ist der Unterschied?

zwischen Angst und Feigheit?

Brauche ich Mutproben?

Was tun, wenn die Angst zu groß wird?

Durch Filme, ErzĂ€hlungen und das Wiedergeben eigener Erfahrungen erhalten die Kinder Raum, wo sie frei und ohne Druck ĂŒber ihre Ängste und Probleme reden können.

 

Thema „Sinn und Unsinn des Fernsehens“, Kl. 5 oder 6

Eine Flut von Zeitschriften, Fernsehsendungen, Computerspielen, DVD .... macht uns doch ziemlich hilflos.

Was ist gut fĂŒr mich, was schadet mir?

Diese Frage versuchen wir durch einen besseren Durchblick ĂŒber die Fernsehangebote zu beantworten. Das Fernsehprojekt gibt den SchĂŒlern allgemein mehr Sicherheit und fordert ihre Fantasie heraus.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. November 2012 um 22:10 Uhr